Logo
motiv_gr

Akiro ist ein Hund der mir beigebracht hat, nie die Hoffnung aufzugeben, dass Entwicklung zum positiven möglich ist.

Akiro kam mit seinen Brüdern und seiner Schwester als Junghund zu uns.
Die Jungs aus der Gruppe waren von Anfang an sehr scheu und ließen niemanden an sich heran.

Einfache Dinge des Alltag waren eine Herausforderung.
Halsband anlegen, Leine akzeptieren, an der Leine gehen, im Auto mitfahren, anfassen lassen...nichts aber auch gar nichts wollten die Brüder mitmachen.
Zu groß war die Scheu und die Angst.

In liebevoller Kleinarbeit war es dann möglich, mit ihnen zu arbeiten.
Lange tat sich gar nichts.
Aber dann war es Akiro, der anfing Fortschritte zu machen.
Er liebte die Brührungen und das Halsband nicht, aber er duldete es.
Dann kam der Tag an dem er soweit war, einen großen Schritt in die weite Welt zu machen.
Akiro zog um auf eine Pflegestelle.
Er lebt nun bei lieben und erfahrenen Hundemenschen, die schon seine Schwester adoptiert haben.
Außerdem hat er Freundschaft mit dem Hernn des Hauses geschlossen. Einem statlichen Ridgeback.

Inzwischen geht er sehr gut an seinem Geschirr, liebt die langen Spaziergänge ist anhänglich und läßt sich genußvoll von seinen Pflegeeltern, kuscheln.
Akiro fährt auch gut im Auto mit und bleibt auch mal alleine.

Mit anderen Hunden versteht er sich sehr gut.

Die Pflegestelle hat in den letzten Jahren einen hervorragenden Job gemacht und Akiro mit viel Liebe, Konsequenz und Ausdauer zu einem Hund gemacht, der bereit für eine Vermittlung ist.

Fremden gegenüber ist er immer noch anfänglich sehr zurückhaltend. Aber dies legt sich schnell.

Wir suchen jetzt einen Platz bei Menschen, die Freude an einem sensiblen Hund haben, der Zeit bekommt, sich in eine Situation einzufinden und die gerne aus den Erfahrungen und dem Wissen der Pflegestelle profitieren möchten.

In der Eingewöhnungszeit würden unsere Pflegeeltern gerne  "coachen" und stehen auch später gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Vorteilhaft wäre es, wenn bereits ein Hund in der Familie wäre. Kinder sollten bereits älter sein (ab 12 Jahre) Akiro kommt gut mit Kindern aus, aber zuviel Gewusel und umherfliegendes Spielzeug, wären doch ein wenig zuviel für ihn.

Bei allen Fortschritten die Akiro  gemacht hat, ist er kein Hund, der gerne durch Städte läuft oder Menschansammlungen mag.

Akiro ist ein wundervoller Hund der einen langen Weg gegangen ist. Ich würde mich sehr freuen, wenn er jetzt seine Chance auf ein endgültiges Zuhause bekommen würde. Ihn in all seinen liebenswürdigen  Facetten zu beschreiben ist kaum möglich.

Wenn das Interesse an diesem schönen Hund geweckt ist, ruft mich einfach an und wir nehmen uns Zeit für ein ausführliches Gespräch.

Danke ....  Ralf

Akiro

Ankunft in der Tieroase auf Pflegestelle
Geschlecht: Rüde
Geb.: 06.2013
Rasse: Galgo
Geimpft: Ja
Kastriert: Nein
Gechipt: Ja
Tätowiert: Nein
Größe ca.: 60 cm